Theodor-Eisenlohr-Schule Nürtingen

zum Seitenanfang

Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit Göppingen

Gemäß des Bildungsplanes ist die Vorbereitung auf Beruf und Leben ein großes Leitziel sämtlicher Maßnahmen der schulischen Förderung. Sie beginnt im Prinzip ab der ersten Klasse, führt durch sämtliche Handlungsfelder, den Fachunterricht und verdichtet sich besonders in den drei letzten Schuljahren. Alle Schüler durchlaufen ein differenziertes und individuell auf ihre Potentiale ausgerichtetes Programm zu beruflichen Orientierung.

Im Rahmen dieses Programms werden in der 7 Klasse Profil-AC, in der achten und neunten Klasse diverse Praktika und eine zweiwöchige Maßnahme zur beruflichen Orientierung in einem Berufsbildungswerk durchgeführt.

Im Rahmen der schuleigenen Schülerfirma arbeiten zwei Klassen jeweils für ein bis zwei Schuljahre in klassenübergreifendem Werkstattunterricht. Hier werden gezielt die beruflichen Schlüsselqualifikationen trainiert. Die Produkte der Schülerfirma werden auf dem Nürtinger Weihnachtsmarkt und auf dem Gässlesfest verkauft.

Im Rahmen verschiedener Handlungsfelder werden die Schüler über Jahre hinweg gezielt im Hinblick auf berufsrelevante Kompetenzen gefördert. Wir arbeiten seit vielen Jahren eng mit einer Fülle von regionalen Firmen und Betrieben sowie eng mit der Agentur für Arbeit zusammen.

Ab Klasse 8 beginnt die individuelle Beratung für jeden Schüler hier im Hause mit der zuständigen Sachbearbeiterin von der Agentur für Arbeit. In Klasse 9 wird für jeden Schüler eine individuelle, nachschulische Perspektive in enger Kooperation von Eltern, Lehrern und der Agentur für Arbeit  fest vereinbart. Für jeden Schüler und für jede Schülerin wird hier eine konkrete Lösung, die sich an den individuellen Kompetenzen und Potenzialen der Jugendlichen orientiert, gefunden. Die Finanzierung der mehrere Jahre umfassenden Förderung der beruflichen Qualifizierung/Ausbildung übernimmt die Agentur für Arbeit

Berufsorientierung Landschaftsbau und Gartenbau
Berufsorientierung Metall

Alle Schüler dieser Schule erhalten ab Klasse 8 im Anschluss an einen Informationselternabend durch die zuständige Sachbearbeiterin der Agentur für Arbeit eine individuelle und eng mit den Eltern abgestimmte Berufsberatung. Am Ende dieses  Beratungsprozesses wird in Abstimmung mit den Schülern und Eltern eine passgenaue nachschulische Perspektive entwickelt und fest vereinbart. Nach Klasse 9 können die Schüler im Anschluss an einer Sonderberufsfachschule oder in Lehrgängen in der Regel ihren Hauptschulabschluss machen, oder ihn im Rahmen der anschließenden Ausbildungs- oder Förderlehrgänge erwerben. Im Rahmen der weiteren Ausbildung stehen unseren ehemaligen Schülern eine Vielzahl weiterer schulischer und beruflicher Möglichkeiten offen, die von der Agentur für Arbeit über Jahre hinweg begleitet und finanziert werden.

Link zu Hauptstufe/ Berufsorientierung

Berufsorientierung Metall
Berufsorientierung Metall

Copyright