Theodor-Eisenlohr-Schule Nürtingen (Druckversion)

Sonderpädagogischer Dienst

Der Sonderpädagogische Dienst der Theodor-Eisenlohr-Schule ist für die Stadt Nürtingen und seine Umlandgemeinden als Einzugsbereich der Schule zuständig. Wir betreuen und beraten 27 Grund-, Haupt-, Werkrealschulen und die dazu gehörigen Kindergärten und Tageseinrichtungen. Sowohl in den Kindergärten, als auch den Schulen können die Kollegen und Kolleginnen des Sonderpädagogische Dienst im Rahmen einer sonderpädagogischen Beratung und Kooperation, bei allen Fragen zur schulischen Förderung der Kinder und unter Umständen zu Fragen der Lernortklärung hinzugezogen werden. Die Meldung der jeweiligen Kinder erfolgt über verschiedene  Anträge, die allen Einrichtungen vorliegen, können aber auch über das Rektorat der TES erfragt werden.

Das Verfahren erfolgt über zwei Stufen:

Erste Stufe:

Antrag auf sonderpädagogische Unterstützung (SPU):

Dieser Antrag muss direkt an das zuständige SBBZ digital geschickt werden:

psotstelle@tes-nuertingen.schule.bwl.de

Dieser Antrag wird von der zuständigen allgemein bildenden Schule gestellt. Hier geht es primär um erste Beratung von Eltern und Lehrkräften mit dem Ziel, passgenaue Fördermöglichkeiten für die Kinder zu generieren.

Zweite Stufe:

Antrag auf Überrpüfung des Anspruchs auf ein sonderpädaggogisches Bildungsangebot (SPFA):

Dieser Antrag muss digital an die Begleitstelle Inklusion des SSA Nürtignen gestellt werden.

Dieser Antrag ist die zweite Stufe im Verfahren. Er wird von den Schulen gestellt, wenn die Kinder über längeren Zeitraum den Mindestansprpüchen des Bildungsganges nur mit viel Mühe und Unterstützung oder schon nicht mehr genügen (Versetzung gefährdet, oder schon nach Wiederholung kein Lernerfolg).  Diese Anträge können auch von den den Eltern gestellt werden und gehen  direkt an die Begleitstelle Inklusion des SSA Nürtingen. Wenn die Theodor-Eisenlohr-Schule (SBBZ Lernen) als zuständiges SBBZ vom Schulamt beauftragt wird, beginnen wir mit der Diagnostik. Wir leisten die Beratung und Überüprüfung der jeweiligen Kinder, Lehrer und Eltern aus einer kooperativen und dialogischen Haltung heraus. Das Kind mit seinen Potentialen, Stärken und individuellen Förderbedürfnissen steht dabei im Mittelpunkt. Je nach Meldung erfolgt der Beratungsprozess über mehrere Monate hinweg in enger Anbindung und Transparenz mit den Eltern. Dieser Prozess wird zum Ende des jeweiligen Schuljahres mit einem Bericht/Gutachten und einem letzten Auswertungsgespräch mit den Eltern abgeschlossen.Der Wunsch der Eltern, was den weitren Lernort des Kindes angeht, ist am Ende des Verfahrens handlungsleitend, so dass eine Umschulung an das SBBZ gegen den Willen der Eltern nicht erfolgen kann. Die Möglichkeiten der inklusiven Beschulung richtet sich nach den regioinalen Möglichkeiten von gruppenbezogenen Lösungen vor Ort.

Kontakt:


Theodor-Eisenlohr-Schule Nürtingen
Mühlstraße 7
72622 Nürtingen
Tel.: 07022 37388
Fax: 07022 35703

psotstelle@tes-nuertingen.schule.bwl.de

http://www.tes-nuertingen.de/beratung/sonderpaedagogischer-dienst/